Challenge 33 - Und gibt es sie wirklich?

Challenge 33 - Und gibt es sie wirklich?


# Kinder
Veröffentlicht von Christina Duncker am Freitag, 17. April 2020, 05:00 Uhr
© Benjamin

Moin, 

manche sagen, dass es Wichtel im Wald gibt? Ich habe noch keine gesehen, aber basteln kann man sie. 

Das brauchst du:

  • Astgabeln und Äste
  • Wasserfeste Acrylfarben
  • Pinsel
  • Bast oder anderer stabiler Faden
  • Klebstoff oder Holzleim
  • Dünner Permanentstift
  • Kleine rote Perlen oder Papier-Kügelchen als Nasen

Und so geht’s:

  1. Suche kleine Äste und Astgabeln im Wald, die für dich wie Arme oder Beine aussehen. Säge die „Beine“ so zu, dass das Männchen später nicht umfällt.
  2. Wenn das Holz trocken ist, male es mit wasserfester Acrylfarbe bunt an und stelle es zum Trocknen beiseite.
  3. Male anschließend mit einem schwarzen Permanentstift das Gesicht auf.
  4. Schneide jetzt ein kleines Stück Bast ab und wickle den Rest lose um deine Hand. Benutze das kurze Stück, um den Bast in der Mitte zusammenzuschnüren. Schneide anschließend die Schlaufen an der Seite auf, sodass du eine Bast-Schleife erhältst.
  5. Klebe die Bast-Haare jetzt fest auf den Kopf des Waldgeistes und frisiere ihn so, wie es dir gefällt.
  6. Klebe eine kleine rote Perle oder ein rotes Papier-Kügelchen als Nase auf das Gesicht.

Mia und Christina

PS: Ab dem 19. April wollen wir auf eine Weekly Challenge umsteigen. Also, immer Samstag und Sonntag etwas für euch einstellen. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns im Kommentar schreiben könntet, ob das okay für euch ist?

Kommentare

Alexandra
Das ist eine gute Idee. Wir lesen täglich die Challenge, aber irgendwie sind die Tage zu kurz - und so schön sonnig. ;-)
Timon
Da würden wir uns drüber freuen
Heidi
Das würde ich gut finden. Gerne mit biblischer Geschichte.