Hätte, hätte, hätte ... Fahrradkette

Hätte, hätte, hätte ... Fahrradkette


# Neuigkeiten
Veröffentlicht von Christina Duncker am Sonntag, 10. Mai 2020, 01:30 Uhr
© gemeindebrief.de

Moin, 

ja, heute hätten wir unsere Dienstagsgruppen konfirmiert und kommenden Sonntag die Donnerstagsgruppen. Das Wetter wäre toll gewesen. Wir hätten uns mit den jungen Menschen gefreut, dass sie an diesem Tag ihre Entscheidung feiern, mit Gott zu leben. 

Sie hätten sich hübsch gemacht. Bei der Predigt hätten wir lustige Details aus der Konter-Zeit erfahren. Still wäre es bei der Einsegnung geworden. Aufmerksam hätten wir den Bibelversen gelauscht, die sich die jungen Menschen ausgesucht hätten. Wir hätten gesungen und gebetet.

Nach dem Gottesdienst wären die Konfimierten Eiszapfen gewesen. Es will mir zwar  im Vorfeld nie jemand glauben, aber alle sind vor Aufregung nach dem Gottesdienst durchgefroren. Genervt hätten die Konfirmierten die Augen verdreht, weil das Fotografieren kein Ende nähme. 

Zuhause hätte es eine schöne Feier gegeben, die erste eigene Rede und vieles mehr. 

Hätte, hätte, hätte ... Fahrradkette. 

Was wir an diesem Sonntag lernen, ist der Gebrauch des Konjunktivs. 

Nie im Leben hätten wir den Irrealis, den Konjunktiv II an diesem Tag erwartet, doch Corona macht es möglich. 

Ich denke heute und kommenden Sonntag an euch! 

Wir werden eine schöne Konfirmation zu einem späteren Zeitpunkt feiern. Versprochen.

Pastorin Duncker

PS: Und natürlich auch allen Müttern heute einen schönen Tag. Die Familie darf ja zum Glück kommen.