Ein nächster Schritt bei der Tafel Reinfeld

Ein nächster Schritt bei der Tafel Reinfeld


# Aus dem Gemeindeleben
Veröffentlicht von Christina Duncker am Freitag, 5. Juni 2020, 16:09 Uhr
© Matthias Böckel

Bei der Tafel Reinfeld geht es wieder rund!

Nachdem wir zunächst wie gelähmt waren von unserer Zwangspause, ging es dann doch auch während der Zeit der Schließung positiv weiter, dank einer Großspende konnten wir zweimal sämtlichen Kunden mit vier unserer Helfer Einkaufsgutscheine an die Haustür liefern.

Seit dem 5. Mai ist die Tafel mit einer Ausgabe in geänderter Form wieder geöffnet. Die örtlichen Gegebenheiten der Tafel Reinfeld kamen uns bei den Hygieneregel zugute: ein großer Innenhof, ein Lagerraum, der an diesen Innenhof angrenzt und viel Platz, um die Abstandsregeln einzuhalten. Deshalb haben wir die Ausgabe der Lebensmittel weitestgehend nach außen verlagert – zum Glück spielte das Wetter bislang immer mit. 

Mit zwei Helfern haben wir vorab ca. 30 Tüten mit haltbaren Lebensmitteln gepackt sowie die gleiche Menge Obst- und Gemüsekisten. Die Übergabe erfolgte im Sicherheitsabstand auf unserem Hofgelände und lief sehr harmonisch und diszipliniert ab, alle Kunden trugen eine Maske. Wir waren sehr erleichtert, dass die erste Ausgabe nach sechs Wochen so rund abgelaufen ist. In dieser Form haben wir die weiteren  Male gestaltet, nun folgt der nächste Schritt: Unsere Kunden können wieder in den Wartebereich eintreten und Platz nehmen, natürlich immer im Abstand von 2m, es werden jeweils nur zwei Kunden vorgelassen, die wieder von den Ausgabehelfern bedient werden. So wollen wir es im Juni ablaufen lassen, sofern Corona uns weiter verschont.

Hannelore Meyer, Ausschussvorsitzende und Siegbert Schüler, Öffentlichkeitsarbeit