Gelassenheit

Gelassenheit


# Neuigkeiten
Veröffentlicht von Christina Duncker am Donnerstag, 11. Juni 2020, 03:00 Uhr

Moin, 

immer öfter muss ich an das Gebet der Gelassenheit von Reinhold Niebuhr denken:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Weisheit wünsche ich mir in den letzten Tagen oft. Ich finde die Debatte darüber, ob in den Schulferien der Unterricht fortgesetzt werden sollte, merkwürdig, einseitig und auch nicht zu Ende gedacht. 

Wenn die Kinder und Jugendlichen in den Ferien zur Schule gehen sollen, dann können die Familie nicht in den Urlaub fahren. Dieses will aber doch die Tourismusbranche und letztlich doch auch der Handel. Natürlich auch die Familien, denn sie brauchen nach den vergangenen Wochen auch Erholung. 

Niemand hat die Zwangspause gewollt und für die meisten war es keine Pause. Immer wieder habe ich gehört, dass die Kinder sooooo viele Aufgaben bekommen haben und auch die meisten Lehrerinnen und Lehrer haben sich intensiv gekümmert und haben sich schnell auf die neue Situation eingestellt. Es gab also eigentlich keine Pause, sondern viele Herausforderungen, die gut gemeistert wurden. Jetzt zu verlangen, dass alle in den Ferien weiter machen, finde ich unfair. Ja, es gab und gibt Kinder, die das Home-Schooling nicht gut geschafft haben. Aber sollen jetzt diese Kinder nachsitzen? Ich glaube, dass man diesen Kindern damit keinen Gefallen tut, sondern sie dadurch noch mehr zu Außenseitern macht.

Die Jugendlichen, mit denen ich spreche, die finden kleine Lerngruppen super. Aufmerksame Schüler*innen und entspannte Lehrer*innen. So bringt Lernen Spaß. Auch zu Hause im eigenen Tempo lernen, hochkonzentriert, finden viele toll. 

Also, wir können an Corona nichts ändern, aber wir können unser Schulsystem ändern. Wir sollten wahrnehmen, was Corona auch an sinnvollen Lernmethoden möglich gemacht hat, die stets bekämpft wurden, weil der Mut zur Veränderung fehlte. Auch hier ist der Ruf `Alles soll so sein wie vorher´ weise zu überdenken. 

Pastorin Duncker