Wunder

Wunder


# Neuigkeiten
Veröffentlicht von Christina Duncker am Freitag, 28. August 2020, 09:14 Uhr
© Jo-B

Moin,

gestern haben wir mit dem Claudiuschor vor dem Eingang des Gemeindehauses gesungen. Ja, wirklich gesungen. Wie gut das tut. Wir haben dem Lärm der Straße getrotzt, aber leider noch kein Publikum angelockt. : ) 

Wir sangen Stücke, die wir für die Bach-Nacht geprobt hatten und Frau Scheyhing stellte fest: "Hm, da habe ich gar nichts anzumerken. Das war gut." Ja, wir waren und sind gut. Wir waren fertig für unseren Auftritt, voller Freude und dann kam Corona. 

Zum Glück blieb es gestern Abend trocken, so dass wir draußen singen konnten, aber was wird in den kommenden Wochen sein? Natürlich wollen wir uns treffen, um ein wenig zu klönen und um sich auszutauschen. Doch in der Kälte draußen singen?! Schon gestern kroch die Kälte irgendwann an einem hoch. 

Wir scherzten mit Ernst:
"Heißstrahler brauchen wir." - "Nein, die sind ab Oktober wegen des Klimas nicht mehr erlaubt."
"Dann fahren wir nach Kiel und singen Herrn Günther etwas vor, damit er uns erlaubt wieder zu singen." - "Ach, der lässt sich doch nicht erweichen. Es wird keine Lockerungen geben."

Ja, es ist wirklich frustrierend. Doch wir nahmen wieder unsere Noten in die Hand und probten neue Stücke. 

Und dann das Wunder. Ab nächster Woche sollen wir dann doch wieder in geschlossenen Räumen singen dürfen, aber noch nicht vor Publikum auftreten dürfen. Egal, wichtig ist, dass wir singen können. Selbst die Posaunenchöre sollen wieder proben dürfen. Und was ist mit den Flöten??

Schön wäre es, wenn Herr Günther uns das Singen auch wieder in der Kirche zum Gottesdienst erlauben würde. Vielleicht vermisst er ja dann doch sonntags im Advent die Advents- und Weihnachtslieder.

Wunder geschehen. ; ) 

Pastorin Duncker