Die Friedhöfe

Alter Friedhof Reinfeld

Alter Friedhof, Paul-von-Schoenaich-Str.9,
Zugang auch vom Marktpklatz möglich
Neuer Friedhof, Kalkgraben 3,

Öffnungszeiten der Friedhofsverwaltung, Kalkgraben 3: Mo. und Do. von 9.00 - 12.00 Uhr

Ansprechpartner: Christian Frerichs, Tel. 0157-86254337 und Britt Pecher, Tel. 04533/ 61236 (Büro)


Grüne, gepflegte Friedhöfe sind seit alters her ein fester Bestandteil unserer christlich geprägten Kultur. Viele Menschen brauchen in der Trauer um einen geliebten Menschen einen festen Platz für das Andenken an die Verstorbenen, einen Ort den man besuchen und an dem man sich erinnern kann.

In einer Zeit, in der der traditionelle Familienverbund immer eher auseinanderfällt und die Vereinsamung wächst, ist es um so wichtiger, bewusst ein Zeichen gegen das Vergessen zu setzen.
Der Friedhof ist ein Ort der Erinnerung. Hier haben wir unsere Verstorbenen zur letzten Ruhe gebettet, hier setzen wir sichtbare Zeichen der Erinnerung, indem wir Grabmale aufstellen und die Gräber mit bunten Blumen schmücken.

Ein Grab ist für viele Menschen der zentrale Ort ihrer Trauer. Für sie bedeutet ein schön gestaltetes und gepflegtes Grab, dem Verstorbenen über den Tod hinaus Wertschätzung entgegen zu bringen und das Andenken lebendig zu erhalten.

In Reinfeld gibt es zwei Friedhöfe:
den Alten Friedhof, an der Matthias-Claudius-Kirche gelegen, und den Neuen Friedhof mit der Kapelle. Sie sind vorrangig Bestattungsorte, sollen aber auch als Grünanlagen der Kirchengemeinde Stätten der Begegnung sein und als Orte für Ruhe und Besinnung dienen.

Wir möchten Ihnen Informationen geben und Sie ermutigen, die Reinfelder Friedhöfe zu besuchen und sich vielleicht schon zu Lebzeiten Gedanken zu diesem Thema zu machen. Sprechen Sie auch mit Ihren Angehörigen darüber, welche Vorstellungen und Wünsche Sie haben!