Aktuelles

 Magda Schirrmacher und Hannelore Meyer

Alles hat seine Zeit

Als ich vor gut 3 Jahren bei der Tafel anfing, war unsere langjährige Helferin Magda Schirrmacher schon eine Institution bei der Tafel Reinfeld. Schon „unter dem Kindergarten“ (was zu einer geflügelten Redewendung wurde – die Tafel befand sich vorher im Keller eines Reinfelder Kindergartens) war sie ab 2011 tätig. Nun hat sie sich leider entschlossen, nach über neun Jahren bei der Tafel ihren Dienst bei uns zu quittieren und sich ein bisschen mehr Ruhe zu gönnen. Aber kurz vor dem 90. Geburtstag gönnen wir, das gesamte Helferteam, ihr das von ganzem Herzen.

Unsere Küche ohne Magda ist kaum vorstellbar. Sobald sie ihren Dienst morgens angetreten hat, duftete es nach frischem Kaffee und der Tisch war für unsere Helfer liebevoll vorbereitet, wenn sie sich mal verschnaufen und einen Klönschnack halten wollten. Wenn es irgendwo einen Engpass gab, ist sie selbstverständlich eingesprungen. Magda war immer da, zuverlässig, liebenswürdig, zugewandt und an allem interessiert, aufgeschlossen auch für Neuerungen, die doch mal nötig sind. Und auch Magda hatte einige gute Ideen, kein Wunder, kann sie doch auf einem reichen Schatz an Lebenserfahrung zurückgreifen.

Ganz persönlich möchte ich anfügen, dass mir Magda den Anfang bei der Tafel leicht gemacht hat mit manch einem guten Tipp und Hilfestellung, dafür vielen Dank.

Hannelore Meyer, Ausschussvorsitzende

 

5. Juni

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen

Bei der Tafel Reinfeld geht es wieder rund:

Nachdem wir zunächst wie gelähmt waren von unserer Zwangspause, ging es dann doch auch während der Zeit der Schließung positiv weiter, dank einer Großspende konnten wir zweimal sämtlichen Kunden mit vier unserer Helfer Einkaufsgutscheine an die Haustür liefern.

Immer wieder wurde uns jedoch die Frage gestellt : Wann macht die Tafel wieder auf? Nicht nur von vielen Kunden, sondern auch von den ehrenamtlichen Helfern, denen ihre Arbeit und das Gespräch mit unseren Besuchern fehlte.

So haben wir uns nach reiflicher Überlegung entschlossen, am 5. Mai die Tafel wieder zu öffnen mit einer Ausgabe in geänderter Form. Zuvor haben wir Erfahrungen ausgetauscht mit anderen Tafeln und eigene, kreative Ideen entwickelt, wie wir in diesen außergewöhnlichen Zeiten die gesundheitlichen Risiken von Helfern und Kunden so gering wie möglich halten können. 

Dabei kamen uns auch die örtlichen Gegebenheiten der Tafel Reinfeld zugute: ein großer Innenhof, ein Lagerraum, der an diesen Innenhof angrenzt und viel Platz, um die Abstandsregeln einzuhalten. Deshalb haben wir die Ausgabe der Lebensmittel weitestgehend nach außen verlagert – zum Glück spielte das Wetter bislang immer mit. 

Mit zwei Helfern haben wir vorab ca. 30 Tüten mit haltbaren Lebensmitteln gepackt sowie die gleiche Menge Obst- und Gemüsekisten. Die Übergabe erfolgte im Sicherheitsabstand auf unserem Hofgelände und lief sehr harmonisch und diszipliniert ab, alle Kunden trugen eine Maske. Wir waren sehr erleichtert, dass die erste Ausgabe nach sechs Wochen so rund abgelaufen ist. In dieser Form haben wir die weiteren  Male gestaltet, nun folgt der nächste Schritt: Unsere Kunden können wieder in den Wartebereich eintreten und Platz nehmen, natürlich immer im Abstand von 2m, es werden jeweils nur zwei Kunden vorgelassen, die wieder von den Ausgabehelfern bedient werden. So wollen wir es im Juni ablaufen lassen, sofern Corona uns weiter verschont.

Hannelore Meyer, Ausschussvorsitzende und Siegbert Schüler, Öffentlichkeitsarbeit

14. Mai

Vielen Dank Sparda-Bank

Sehr geehrte Frau Pastorin Dr. Duncker,

vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Spendenaktion Hilfe für Helfer - Corona-Spendenaktion der Sparda-Bank Hamburg.
Wir freuen uns Ihnen die gute Nachricht zu übermitteln, der Tafel Reinfeld der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Reinfeld, zweckgebunden für das "Corona-Projekt", eine Spende in Höhe von 3.000 € zukommen lassen zu können.

Vielen Dank für Ihren wichtigen Einsatz in dieser schwierigen Zeit. Wir wünschen Ihnen alles Gute und bitte bleiben Sie gesund! Freundliche Grüße

  • i.V. Miriam Maßner-Allers Referentin Marketing Vertriebsmanagement / Marketing

"Wir kommen ja aus dem Freuen gar nicht heraus, sehr schön." so die Reaktion von Hannelore Meyer, unser Vorsitzenden der Tafel Reinfeld. 

Ja, wir freuen uns wirklich sehr, dass das Engagement des Tafel-Teams erneut so großzügig unterstützt wird. Schnell und wieder sehr unkompliziert konnten wir Hilfe beantragen und bekamen sie: 3000 Euro! Mit so viel Geld können wir sehr vielen Menschen in Reinfeld und Umgebung helfen. Tausenddank, liebe Sparda-Bank!

Pastorin Duncker

13. Mai 

Süße Spende für die Tafel Reinfeld

Seit 2014 sammeln die Bienen der Matthias-Claudius-Schule Nektar rund um die Schule in Reinfelds Gärten. Jahr für Jahr begeistern sich die Kinder für die Schulbienen und lernen viel Spannendes rund um die Imkerei.

Die Schule möchte in diesem Jahr die Tafel Reinfeld durch eine Spende von 57 Gläsern mit leckerem Honig von nebenan unterstützen und vielen Familien in Coronazeiten einen süßen Gruß schicken.

Nach der Corona bedingten Schließung hat die Tafel Reinfeld ihre Lebensmittelausgaben wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet  - dienstags zwischen 16:30 und 18 Uhr (nur für Berufstätige/Schüler) und donnerstags zwischen 11 und 13 Uhr.

Die Lebensmittelausgaben erfolgen unter strikter Einhaltung der aktuell geltenden Sicherheitsregeln zum Schutz vor Corona-Infektion, insbesondere dem Tragen von Schutzmasken und der Berücksichtigung des gebotenen Mindestabstands.

Foto: Vorsitzende der Tafel Reinfeld, Hannelore Meyer, und Marianne Kell, Konrektorin der Matthias-Claudius-Schule, mit der Honig-Spende der Schulimkerei

Selbstgenähte Schutzmasken für die Tafel Reinfeld

Eine ganz besondere Freude hat uns der Vietnamesische Verein in Stormarn e.V. gemacht: Der Verein hat für alle Stormarner Tafeln 1000 Masken genäht, von denen wir zweihundert Stück als Spende bekommen haben, mit so tollen Mustern und Farben, einfach phantastisch, mit welcher Kreativität die Näher*innen ans Werk gegangen sind.

Die Masken wurden bei unserer Ausgabe gleich an die Helfer*innen und Kund*innen auf Wunsch verteilt, das Angebot wurde sehr gut angenommen.

Wir freuen uns, an den nächsten Ausgabetagen weitere Masken zu verteilen, solange der Vorrat reicht. Wir bedanken uns noch einmal herzlich für diese hilfreiche Spende.

2. Mai 

Tafel Reinfeld öffnet wieder am 5. Mai 2020

Nach der Corona bedingten Schließung öffnet die Tafel Reinfeld ihre Lebensmittelausgaben erstmals wieder ab Dienstag, den 5. Mai 2020. Künftig werden alle Bedürftige wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten mit Lebensmitteln versorgt, dienstags zwischen 16:30 und 18 Uhr (nur für Berufstätige) und donnerstags zwischen 11 und 13 Uhr.

Die Lebensmittelausgaben erfolgen unter strikter Einhaltung der aktuell geltenden Sicherheitsregeln zum Schutz vor Corona Infektion:

  • Gemäß Erlass der schleswig-holsteinischen Landesregierung müssen ab dem 29.4.2020 in allen Geschäften Schutzmasken getragen werden. Dies gilt auch für die Ausgabestellen der Tafeln. Wir bitten daher alle Kunden der Tafel Reinfeld, sich an diese Anordnung zu halten und während der Lebensmittelausgabe eine Schutzmaske zu tragen.
  • Um Sicherheitsabstände einhalten zu können, wird die Ausgabe der Lebensmittel nach außen in den Hof der Tafel verlegt und findet vorübergehend nicht mehr im Innern des Gebäudes statt. Alle Kunden erhalten vorgepackte Tüten, gespendet von den ortsansässigen Supermärkten Famila und Markant, mit haltbaren sowie den verfügbaren frischen Lebensmitteln. Der Ausgabetresen innerhalb des Gebäudes bleibt vorerst geschlossen.
  • Ferner bitten wir alle Kunden der Tafel Reinfeld, möglichst alleine und nicht in Gruppen die Ausgabestelle im Hof der Tafel aufzusuchen. Der Mindestabstand von 1,50 – 2 Meter muss eingehalten werden.
  • Die für Mai fällige Monatsgebühr in Höhe von 4,-€ bitten wir, möglichst passend mitzubringen, um den Kontakt mit Bargeld und die Ausgabe von Wechselgeld zu vermeiden. Die Beiträge werden dann von den Helfern der Tafel mit Hilfe eines Behälters eingesammelt.

Wir danken unseren Kunden für ihr Verständnis für diese unverzichtbaren Maßnahmen und wünschen, dass wir alle gesund durch diese kritischen Zeiten kommen.

Der Tafel Reinfeld-Ausschuss  

 

 

 

Februar 2020

Tafel Reinfeld wählt Vorstand

Am 5. Februar 2020 trafen sich die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Tafel Reinfeld zu ihrer jährlichen Hauptversammlung. Der aus 6 Mitgliedern bestehende Vorstand um die Vorsitzende Hannelore Meyer wurde von den ungefähr 40 Anwesenden einstimmig wiedergewählt.

Die Vorstandsarbeit teilen sich im Einzelnen:

Hannelore Meyer (Vorsitzende), Ulrike Liese (Einsatzpläne), Frauke Meyer (Schriftführerin), Jochen Gehrke (Finanzen), Ali Reza Tarzampoor (Lager) und Siegbert Schüler (Öffentlichkeitsarbeit).

Hannelore Meyer dankte allen Ehrenamtlern für ihr Engagement und betonte insbesondere den großen Zusammenhalt innerhalb der Gruppe.

Die Tafel Reinfeld verteilt derzeit Lebensmittel an 179 Haushalte mit insgesamt 354 Personen im Kreis Nordstormarn und der Stadt Reinfeld, allein im vergangenen Jahr verzeichnete man 64 Neuanmeldungen mit insgesamt 106 Personen. Ohne die tatkräftige Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer wäre der enorme logistische Aufwand für das Einsammeln, die Lagerung sowie die Verteilung der Lebensmittel nicht zu bewältigen. Die Tafel sucht deshalb weiterhin engagierte Personen, die bei der täglich anfallenden Arbeit zur Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen einen Beitrag leisten wollen.

Dezember 2019

Tafel Reinfeld sagt „Danke“

Die Tafel Reinfeld bedankt sich ganz herzlich für die großzügige Hilfsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Spendenaktion „Kauf eins mehr“, die während der Adventstage in den Reinfelder Supermärkten lief. Die Spendenbereitschaft zur Vorweihnachtszeit war einmal mehr überwältigend. Helfer der Tafel waren im ständigen Einsatz, um die gefüllten Spendenboxen mit unverderblichen Lebensmitteln, Kaffee, Tee, Hygiene- und Körperpflegeprodukten in den Märkten abzuholen und sie zu den Ausgabezeiten an bedürftige Menschen zu verteilen.

Ferner danken wir den vielen Einzelspendern, die Waren direkt zur Tafel bringen oder die Arbeit der Tafel mit Geldspenden unterstützen.

September 2019

Reger Besuch bei der Tafel Reinfeld auf dem Wochenmarkt

Anlässlich des bundesweit stattfindenden Deutsche-Tafel-Tages war die Tafel Reinfeld am 27. September 2019 auf dem Freitag-Wochenmarkt am Reinfelder Marktplatz vertreten. Trotz trüben Herbstwetters fanden sich viele Besucher auf dem Stand ein, um bei Kaffee und Kuchen zu klönen und sich über die Arbeit der Tafel zu informieren. Man konnte selbstgemachte Marmelade und Ansichtskarten erwerben, viele Besucher haben auch einfach nur etwas gespendet, um die Arbeit der Tafel Reinfeld zu unterstützen. Der Kindergarten „Sternschnuppe“ überreichte einen üppig gefüllten Gemüsekorb, der dann bei den Ausgabeterminen der Tafel an die Bedürftigen verteilt wurde. Viele ehrenamtliche Helfer und Freunde der Tafel, u.a. auch der Reinfelder Bürgervorsteher Gerd Herrmann, fanden sich auf dem Wochenmarkt ein und freuten sich zusammen mit der Vorstandsvorsitzenden Hannelore Meyer über die gelungene Aktion. 

 

 

 

 

 

 

Juni 2019

Großzügige Spende der Lidl Stiftung für die Tafel Reinfeld

Die Lidl Stiftung, vertreten durch den Beauftragten Mitarbeiter & Soziales, Holger Nowak, sowie den Filialleiter der Lidl Filiale Reinfeld, Kay Hannaleck, überreichte am 25. Juni 2019 einen Scheck über 1938,-€ an Hannelore Meyer, Vorstandsvorsitzende der Tafel Reinfeld. Lidl unterstützt bundesweit die Tafeln zum einen durch Lebensmittel für die Warenausgabe der Tafel an bedürftige Menschen, zum anderen aber auch durch Spenden, die über die Pfandrückgabeautomaten in den Filialen gesammelt werden. Das gespendete Geld wird die Tafel Reinfeld in neue Edelstahl-Tische und Regale investieren, um eine hygienisch einwandfreie Lagerung und Ausgabe der Lebensmittelprodukte zu gewährleisten.

 

Mai 2019

20 Jahre Tafel Reinfeld

Im Rahmen eines Dankgottesdienstes feierte die Tafel Reinfeld am 12.05.2019 ihr 20jähriges Tafeljubiläum. Herr Pastor Götz Scheel hatte die Predigt sehr eindrucksvoll auf den Tafelgedanken abgestimmt, dafür herzlichen Dank. Anschließend haben wir uns im Gemeindehaus zum gemeinsamen Essen an liebevoll gedeckten Tischen zusammengefunden, auch um über alte und neue Zeiten zu plaudern und Erinnerungen auszutauschen, in zwanzig Jahren ist ja einiges passiert. Vertreter der Ev.-luth. Kirchengemeinde, der Stadt Reinfeld, des Amtes Nordstormarn sowie des Tafelverbandes SH-HH waren anwesend, um uns zu gratulieren, Geschenke zu überreichen und die Arbeit der Tafel zu würdigen.
Im Rahmen der Feier haben wir auch unsere langgedienten Helfer*innen geehrt, musikalische gefühlvolle Unterstützung bekamen wir von der Sängerin Tanja Roll nebst Begleitung.
Wenn es auch schöner wäre, dass eine Tafel irgendwann überhaupt nicht mehr benötigt wird, möchten wir aber in bewährter Weise natürlich weiter für unsere Kunden da sein und freuen uns immer über neue Helfer*innnen, die in unserem motivierten Team mitarbeiten möchten. Auch Sach- oder Geldspenden sind jederzeit herzlich willkommen.