Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Anmeldung bei der Tafel Reinfeld

Es ist keine Schande, zur Tafel zu gehen! Im Gegenteil, die Tafel ist eine gesellschaftlich hoch akzeptierte Institution, weil die Menschen, die bei der Tafel arbeiten, täglich verfügbare Lebensmittel aus den Supermärkten retten, die sonst möglicherweise bald im Müll landen würden. Alle Lebensmittel, die die deutschen Tafeln bei ihren Ausgaben verteilen, sind wertvoll und noch gut verzehrbar. Insofern tragen alle Kund:innen, die sich bei der Tafel anmelden dazu bei, der sinnlosen Vernichtung von Lebensmitteln entgegenzuwirken. 

Der Personenkreis, der berechtigt ist, zur Tafel zu kommen, ist weit größer als vermutet. Es gibt verschiedene Gründe dafür, dass der finanzielle Spielraum, den ein Haushalt zur Verfügung hat, in Schieflage geraten kann: ein geringeres Einkommen, z.B. wegen Kurzarbeitergeld, eine niedrige Rente, unvorhergesehene Arbeitslosigkeit, Krankheit usw. Die Tafel hilft in solchen Fällen mit, dass man weniger Geld für Lebensmittel ausgeben muss.

Für die Anmelde-Modalitäten genügen ein Einkommensnachweis (Rentenbescheid, Leistungsbescheid vom Jobcenter bzw. Sozialamt, Gehaltsabrechnung etc.) und ein gültiger Personalausweis oder Aufenthaltstitel.

Falls Sie unsicher sind, ob Sie oder Ihre Angehörigen zum berechtigten Personenkreis gehören, nehmen Sie Kontakt zur Tafel Reinfeld auf oder kommen Sie zu den Ausgabezeiten vorbei und informieren Sie sich vor Ort.