Das Projekt "Schöpfungsgarten" entstand aus der Idee heraus, eine Brachfläche auf dem Neuen Friedhof insektenfreundlich zu gestalten. Die Themen Biodiversität, Artenerhalt und Ökologie stehen im Mittelpunkt. Geschaffen wurde eine Ruheoase, die zum Verweilen einlädt um innezuhalten und durchzuatmen. Sitzbänke ermöglichen das Betrachten der Natur und Bestaunen von Gottes Schöpfung.

Entstanden sind die Themenbereiche 

- Rosengarten mit Beikräutern und Stauden

- Totholz als Unterschlupf für Insekten und heimische Wildtiere

- Bibelgarten mit besonderen Pflanzen und Bibelversen zum Meditieren

- Naschbeet mit Beerensträuchern

- Honigbienen (die 3 Bienenstöcke werden von der Hobbyimkerin Eva Apelt betreut) - den Frühjahrsblütenhonig gibt es bereits zu kaufen! Bitte wenden Sie sich an die Friedhofsmitarbeiter, da das Büro nur eingeschränkt geöffnet ist. (nach telefonische Anmeldung)

Wir sind stolz und glücklich, dass aus der Idee ein Projekt wurde, welches vom Nabu Reinfeld-Nordstormarn unterstützt und der Bingo!Umweltlotterie finanziell gefördert wird!

Derzeit arbeiten wir mit vollem Elan an der Fertigstellung, denn der Schöpfungsgarten Reinfeld wird am 16.8.2020 um 10:00 Uhr mit einem Gottesdienst (Friedhofskapelle, Kalkgraben 3) feierlich eröffnet.

Wer Spaß an leichter Gartenarbeit hat und am Schöpfungsgarten mitgestalten und mithelfen möchte, ist herzlich willkommen! Wir werden eine offene Gartengruppe zusammenstellen um in kleinen Teams das Projekt weiterzuentwickeln und gepflegt zu halten. Derzeit treffen wir uns jeden Mittwochvormittag ab ca. 9 Uhr (sofern es nicht in Strömen gießt), eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für Fragen und Anregungen steht  Britt Pecher gerne zur Verfügung. Tel. 04533/61236 (Friedhofsverwaltung) oder b.pecher@kirche-reinfeld.de